im Main-Taunus-Kreis

Willkommen ! Wir freuen uns über Ihre Mitarbeit, sei es bei der Gestaltung dieser Seiten, aber auch / und beim Naturschutz, Verkehrslärm, Emissionen, Stadtentwicklung, Energiewende und vielem mehr : ...

November 2017

Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat

Für die Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat haben wir in nur fünf Monaten mehr als 1.300.000 Unterschriften gesammelt, diese Ende Juni eingereicht und den offiziellen Teil der EBI damit abgeschlossen. Denn die EU-Kommission macht Druck, will die Entscheidung so schnell es geht herbeiführen. Aber nicht mit uns! Wir sammeln weiter, denn auch wenn die offiziellen Stimmen eingereicht sind, jede*r Unterstützer*in zählt! Werden Sie jetzt Teil der Europäischen Bewegung gegen Glyphosat!

19. September 2017

Hofheim verschärft Auseinandersetzung

BUND stellt Stoppantrag gegen die Beseitigung der Obstbäume
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat gestern einen sogenannten „Stoppantrag“ beim Verwaltungsgerichtshof in Kassel beantragt, um die drohende Rodung alter Obstbäume im Bereich der Vorderheide abzuwenden. BUND Vorstandssprecher Guido Carl bedauerte die Entwicklung: „Wir hätten uns eine Gerichtsentscheidung in diesem Sommer gewünscht, doch steckt das Verfahren fest, weil die Stadt Hofheim sich nicht äußert.“ Der Eilantrag wurde nötig, weil die Stadt Hofheim Ende August angekündigt hat, dass sie die Rodung der Obstbäume nach dem 01.10.2017 auch vor einer Entscheidung des Gerichts durchführen will.
Weiter hier :

September 2017

Umweltfreundliche und nachhaltige Straßenbeleuchtung

An die Städte und Gemeinden in Hessen
Der BUND setzt sich ein für eine umwelt- und naturverträgliche und verantwortungsvolle Beleuchtung in den hessischen Städten und Gemeinden. Einige Kommunen haben ihre Straßenbeleuchtung schon umgestellt auf energiesparende Leuchtmittel. Bei anderen stehen die Entscheidungen noch an. LEDs sind die Lampen der Wahl. Sie sind energieeffizient. Mit LEDs kann der Stromverbrauch um mehr als 70% reduziert werden ... Das Schreiben (PDF) kann hier

Bürgerentscheid „Nördlich Weingärten“
Haushohes „Nein“ zum Neubaugebiet

Wow! 1050 Stimmen mehr für die Gegner des Baugebiets „Nördlich Weingärten“ – mit 61 zu 39 Prozent gewinnen sie den Bürgerentscheid deutlich. Überraschend nicht nur für den Beobachter, .... Lesen Sie weiter auf: www.fnp.de .

Die Kommunen könn(t)en heute schon freiwillig handeln, statt auf Urteile zu warten.

Prof. Lutz Katzschner, Sprecher des Arbeitskreises Luft und Klima im BUND Landesverband Hessen: „Das Land Hessen ist nun gefordert in allen Städten zu überprüfen, wie die Grenzwerte umgehend einzuhalten sind, wenn nicht anders... Mehr hier: www.bund-hessen.de .

August 2017

Flörsheim
Störche besucht

Bernd Zürn (BUND Flörsheim) hat wieder mal 'seine' Störche zwischen Massenheim und Hochheim beim Weingut Schreiber besucht. Auf dem 110-KV-Hochspannungsmast der Deutschen Bahn standen in zwei Nestern insgesamt drei Tiere. Deutlich zu sehen (Klick auf Bild 2) : a) die strahlenförmigen (unwirksamen) Metallteile, die den Nestbau verhindern sollten, b) die Ringnummer des rechten Tieres: 0x546. Dieser Altvogel wurde im Juni 2012 in Astheim (Groß Gerau) beringt. Bernd Zürn hatte ihn im vergangenen Jahr auch schon auf diesem Mast abgelesen und nach Helgoland gemeldet.
Gruß: Bernd

Bilder (c.) Bernd Zürn
August 2017

Sagen Sie, wie laut es bei Ihnen ist, damit es leiser wird!

Unser Land erlebt zurzeit einen Verkehrsinfarkt, der begleitet wird von unzumutbaren Lärm-, Feinstaub- und CO2-Belastungen. Anstatt diesen Problemen zu begegnen, bauen wir weitere Zuführungen und Verkehrswege und scheren uns nicht um die Menschen, die unter diesen umzukommen drohen. Diese Misere wird zur Bundestagswahl nicht einmal thematisiert. Um ein reales Lärmprofil für eine Region oder eine Straße zu erstellen, müssen möglichst viele Anwohner ihre Lärmbetroffenheit darstellen. Dazu haben die Bürgerinitiativen auf dem Internationalen Bahnlärm-Kongress 2017 in Boppard einen Fragebogen entwickelt, der die möglichen Probleme und Belastungen aufzeigt und durch einfaches Ankreuzen schnell und einfach auszufüllen ist (2 – 3 Min.). Fragebogen und mehr hier:

Juli 2017

Bürgerinitiative gegründet

Erschreckt von der Vorstellung eines Wohn- und Gewerbegebiets auf dem Bad Sodener Sinai-Gelände, wurde die Bürgerinitiative "Lebenswertes Bad Soden" von Bürgern aus Bad Soden und mit der Unterstützung des BUND am 06.07.2017 gegründet.
Der Bürgerinitiative geht es nicht nur um den Wegfall von Naherholung und dem Abbau von Lebensqualität durch weiteren Verkehr, Lärm und Abgase im Stadtgebiet, sondern z.B. auch um die Sicherheit der Kinder auf Ihrem Schulweg durch Öffnung der Niederhofheimer Str. zur Limesspange.

Die Bürgerinitiative freut sich über Unterstützung, auch aus anderen Stadtteilen, denn "Die Bebauung des Sinai betrifft uns alle!" www.sinai23.de
Juni 2017

Turmfalken / Galluskirche in Flörsheim

Am 29.Juni hat der Tierfilmer Alexander Sommer diese Aufnahmen unserer Turmfalken im Turm der Galluskirche gemacht. Sie zeigen: den Falkenpapa auf dem Dach der Kirche, und :

Die Bilder hat uns Alexander Sommer zur Verfügung gestellt, Vielen Dank !
(©) by Alexander Sommer
2017

Feldhamster : Die Letzten ihrer Art

Retten Sie mit uns den deutschlandweit extrem bedrohten Feldhamster! Unterstützen Sie den BUND beim Kampf gegen die massive Zerstörung von Lebensräumen des Feldhamsters und anderer Feldbewohner.

Mai 2017

Globalisierung – Verkehr – Lärm zerstört Stille

Auf dem Kirchentag in Berlin (24. - 27. Mai 2017) hat der „Verein Lebenswertes Mainz e.V.“ in Kooperation mit Stille-Gruppen der Kirchen und weiteren unterstützenden Bürgerinitiativen einen Messestand ausgerichtet. Auf diesem Messestand wurde das eigens dafür gebautes, begehbares „Lärmhaus“ aufgebaut ..

Mai 2017

Meinungsfreiheit siegt über Hessen-Filz!

Schlappe vor Gericht für das Rheingau Musik Festival: Fluglärmgegner dürfen weiter Pianisten in Briefen vor Fluglärm warnen. Der Festival-Intendant reagierte enttäuscht. Das Rheingau Musik Festival ist mit der Klage gegen eine Anti-Fluglärm-Initiative aus Mainz vor Gericht gescheitert

22. Juni 2017

RTW West!

... Öffentlichkeitsbeteiligung für das Schienen Infrastruktur Vorhaben Regionaltangente West – Planfeststellungs - abschnitt Mitte. Die Öffentlichkeit hat die Gelegenheit, sich im Rahmen der frühen Öffentlichkeitsbeteiligung an der Planung des Vorhabens vom 24. Mai bis 29. Juni 2017 zu beteiligen. Am Donnerstag, 22. Juni 2017, 18:30 Uhr Jahrhunderthalle Frankfurt-Höchst, Kasino 1 (vor dem Haupteingang links) Pfaffenwiese 301 65929 Frankfurt am Main findet eine Dialog- und Informationsveranstaltung statt. In diesem Rahmen wird das Projekt der Öffentlichkeit mündlich und mittels Informationsständen noch einmal vorgestellt. Es können Fragen ge-stellt, Stellungnahmen, Anregungen, Hinweise und Einwände abgegeben sowie mit der RTW Planungsgesellschaft mbH und allen Fachplanern erörtert werden.

2017

Schluss mit schmutzig!

Kopfschmerz, Schwindel, Atemnot: Stickoxide sind eine Gefahr für unsere Gesundheit. Wir fordern von Verkehrsminister Dobrindt: "Ziehen Sie endlich Konsequenzen aus dem Abgasskandal. Verbieten Sie den Verkauf dreckiger Dieselneuwagen!"
Dieselfahrzeuge sind Hauptverursacher hoher Stickoxidwerte in der Stadt. Daher gibt es einen EU-weiten Grenzwert. Doch spätestens seit dem Diesel-Abgasskandal wissen wir: Die Autohersteller lügen ... Senden Sie Bundesverkehrsminister Dobrindt jetzt diese Protest-E-Mail und forden Sie ihn auf, endlich Konsequenzen aus dem Abgasskandal zu ziehen!

29 Mai 2017

„Ein wichtiger Beitrag zur Energiewende“

BUND begrüßt Planung zum Ausbau der Erneuerbaren Energien im Regierungsbezirk Darmstadt Frankfurter Flughafen erweist sich einmal mehr als Entwicklungshindernis! Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) begrüßt den Entwurf des „Sachlichen Teilplan Erneuerbare Energien

2016++

Hausbau im Grünen:

Ja gerne, wenn es sich um ein Insektenhaus für Wildbienen handelt! Der BUND Ortsverband Bad Soden erstellt mit tatkräftiger Unterstützung aus dem Kreis des NABU Bad Soden, nun bereits das zweite Insektenhaus, auf der BUND-Streuobstwiese am Läusbergweg. Wir werden hier aktuell weiter berichten !

Februar 2017

Flörsheim: Baumfällaktion am 21.2.2017 in der Riedstraße

Tulpenbäume an der Riedstraße: Die Bäume sollen fallen: Eine angekündigte Fällaktion von Tulpenbäumen an der Riedstraße bringt Anwohner und Naturschützer auf die Barrikaden. Die angekündigte Fällung von Tulpenbäumen an der Riedstraße hatte bei manchen Anwohnern und vor allem bei Naturschützer Bernd Zürn vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Ortsverband Flörsheim, für mächtigen Ärger gesorgt. Zürn und einige Mitstreiter wollten Bürgermeister Michael Antenbrink (SPD) von der Fällaktion abbringen ... Lesen Sie weiter im Kreisblatt auf fnp.de .

(Foto: H. Nietner, Kreisblatt)

Februar 2017

Keine toten Störche mehr

Am 16.2.2017 wurden am Weingut Schreiber in der Gemarkung Hochheim (Main) zwei neue Storchenmasten aufgestellt.
Als Ausweichquartiere für die bisherigen Nester auf dem benachbarten Hochspannungsmast der DB. Diese wurden für Störche unbewohnbar gemacht.
Wir freuen uns, dass dabei Bernd Zürns (BUND Flörsheim) Anregungen (Art und Größe des Nestes, Standort, Masthöhe) realisiert wurden.